Funktionsschema

Das Trianel Wasserspeicherkraftwerk Nethe speichert Energie, indem es Wasser in Zeiten von hohem Energieaufkommen in ein höher gelegenes Oberbecken pumpt. Das Unterbecken wird mit Wasser der Nethe unter Berücksichtung der Naturschutzbelange befüllt. Im Normalbetrieb wird anschließend das Wasser durch einen unterirdischen Stollen innerhalb kürzester Zeit wieder abgelassen und in Strom umgewandelt. Die elektrische Energie wird in Form von potenzieller Energie des Wassers gespeichert. Durch die unterirdische Lage der technischen Einrichtungen, wie Pumpen und Turbinen, ist der Betrieb des Kraftwerks praktisch emissionsfrei.

Daten und Fakten zum Kraftwerk

Nettoleistung des Kraftwerks 390 Megawatt
Speichervolumen 4,2 Mio. m³ Kubikmeter
Dauervolllastbetrieb 6 Stunden
Fläche Unterbecken (UB) 57 Hektar mit Wallanlage
Fläche Oberbecken (OB) 35 Hektar mit Wallanlage
Wasseroberfläche OB/UB 22 Hektar /46 Hektar
Fallhöhe 223 Meter
Oberer Betriebswasserspiegel/Dammoberkante (OB) 343 Meter/345 Meter
Unterer Betriebswasserspiegel/Beckensohle (OB) 320 Meter/317 Meter
Oberer Betriebswasserspiegel/Dammoberkante (UB) 113 Meter/115 Meter
Unterer Betriebswasserspiegel/Beckensohle (UB) 103 Meter/102 Meter
Durchfluss ca. 195 m³/s (Kubikmeter pro Sekunde)
Aufnahme Dauerbetrieb 2025
Netzanbindung 110-kv-Erdkabel